Archiv der Kategorie: Deutsche Presse

5-Seen-Anzeiger vom 8. März 2022

„Gehaltvolle Bücher – gewaltfreie Kommunikation“

Aktion des deutsch-französisch-englischen Vereins zum Welttag des Buches

Zum Welttag des Buches am 23. April veranstaltet der deutsch-französisch-englische Verein Gauting ein Zitate-Raten aus bekannten Büchern. Einsendeschluss dafür ist bereits der 23. März. (Bild: B.Köber)

Alljährlich am 23. April wird der UNESCO-Welttag des Buches begangen. Der Aktionstag soll das Lesen und die Liebe zur Literatur fördern. Und wurde erstmals in den Neunziger Jahren begangen. Der Gautinger deutsch-französisch-englischen Partnerschaftsverein (dfev) nimmt den Tag zum Anlass, um lesenswerte Bücher ins rechte Licht zu rücken.

Unter dem Titel „Gehaltvolle Bücher – gewaltfreie Kommunikation – friedliche Zukunft“ möchte der Verein auf den enormen Fundus an Weltliteratur verweisen, das immer auch Tore zu anderen Welten öffnet. „Und natürlich wollen wir das Interesse an deutschen, französischen und englischsprachigen Büchern und an in die jeweilige Sprache übersetzten Büchern wecken“, erklärte Vorsitzende Adriana Scipio.

„Bitte nur einen Satz“

Eingeladen zum Mini-Wettbewerb sind Gautinger Bürger, Mitglieder des dfev, des englischen Partnerschaftsvereins in Patchway, des französischen Partnerschaftsvereins in Clermont-l’Hérault, Teilnehmer der Online Diskussionsgruppe für Jugendliche aus den drei Partnerstädten. „Sie können ein Zitat eines tollen, lesenswerten Buches einsenden. Aber bitte nur einen Satz!“

Unter Angabe von Titel, Autor, Erscheinungsjahr und Verlag soll dieser Satz an Bethan.Jay.Stories(at)protonmail.com gesendet werden. Alle Zusendungen werden gesammelt und bis zum 23. April auf der Website des Vereins (www.dfev-gauting.de) veröffentlicht. Unter den Einsendern werden Bücher verlost. Einsendeschluss für die Aktion ist der 23. März.

Unser Würmtal vom 28. September 2021

Der deutsch-französisch-englische Partnerschaftsverein Gauting (DFEV) veranstaltete am vergangenen Mittwoch ein Kino-Event im Breitwand, bei dem neun neue Mitglieder gewonnen werden konnten.

Mit finanzieller Unterstützung des Deutsch-Französischen Bürgerfonds konnten Mitglieder des Vereins, die Gautinger Bürgermeisterin Brigitte Kössinger und Frankreich Interessierte anlässlich des Deutsch-Französischen Tages am 22. September kostenlos die französische Filmkomödie „Eine Frau mit berauschenden Talenten“ mit der wunderbaren Schauspielerin Isabelle Huppert im Gautinger Breitwand Kino sehen.

5-Seen-Anzeiger vom 25. Januar 2021

Gute Nachbarschaft

Städtepartnerschaftsausstellung im Rathaus Gauting

Seit 1973 gibt es die Städtepartnerschaft zwischen Gauting und dem französischen Clermont L’Herault schon. Damals brachte die Initiative der ehemaligen Bürgermeister Marcel in Clermont und Joseph Cischek in Gauting die Partnerschaft – übrigens als erste dieser Art im Landkreis Starnberg – ins Rollen. Auf kommunalpolitischer und vor allem auf privater Ebene mithilfe von Vereinen, Schulen, Sportclubs und Kultur funktionierte der Austausch von Anfang an sehr gut.

Als Clermont L’Herault im Jahre 1995 eine Partnerschaft mit dem englischen Patchway einging, reagierte auch Gauting interessiert und nahm Kontakt mit den Engländern auf und schloss 2003 eine Städtepartnerschaft mit der englischen Gemeinde. „Wir bemühen uns auch in Zeiten von Corona um einen engen Kontakt, wie es eben gerade möglich ist“, erklärte Katharina Ebner, zweite Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Verein für deutsch-französisch-englische Partnerschaft Gauting e.V.

Unser Würmtal vom 20. Januar 2021

Europa leben – Europa lieben

Seit 2019 gibt es den deutsch-französischen Bürgerfonds, der von Emmanuel Macron und Angela Merkel ins Leben gerufen wurde und bestehende Städtepartnerschaften maßgeblich unterstützt. Auf Initiative des Fonds findet am 22. Januar ein Deutsch-Französischer Tag statt. Die Gautinger Städtepartnerschaft organisierte anlässlich dieses Tages eine vierwöchige Ausstellung nebst Gewinnspiel und späterer Kinovorstellung.

Ungewöhnlich aktiv präsentiert sich der Verein für deutsch-französische Partnerschaft in Gauting e.V. (dfev). Die derzeitigen Reise- und Kontaktbeschränkungen ließen den Verein in den vergangenen Monaten erfinderisch werden. „Wir haben sehr viele virtuelle Treffen gehabt“, erklärte Vereinsvorsitzende Adriana Scipio. „Und zwar sowohl mit unseren französischen Partnern in Clermont-l´Hérault, als auch mit unseren englischen Partnern in Patchway.“