Schlagwort-Archive: Europatag

Starnberger Merkur vom 23. Mai 2022

Frankreich und England rufen: Neuer Schwung für Gautings Städtepartnerschaften

Bericht zur Mitgliederversammlung vom 18. Mai 2022

Der Vorstand des Deutsch-Französisch-Englischen Partnerschaftsvereins (DFEV, v.l.): Katrin Klinger, Bethan Ilett (beide Beisitzerinnen), Adriana Scipio (Vorsitzende), Pia Langer (stellvertretende Vorsitzende), Gerti Fischer (Schriftführerin), Katharina Ebner (Beisitzerin), Martin Vay (Schatzmeister) und Sabine Karmazin (Beisitzerin). © Andrea Jaksch. – Aus dem Starnberger Merkur vom 23.05.2022

Zur Richtigstellung:

Pia Langer ist nicht Beisitzerin, sondern neue stellvertretende Vorsitzende.

Die Gautinger Hütte am Lac du Salagou steht für Besucher aus Gauting bis auf die Monate Juli und August immer zur Verfügung (im Text wird der Eindruck erweckt, sie stehe nur zwischen Juli und August zur Verfügung und sonst nicht).

„Was heißt Europa für uns?“, lautete das Thema beim Zoom-Meeting der drei Partnerschaftsvereine im letzten Jahr zum Europatag (imText steht „heuer“).

Anlässlich 20 Jahren Partnerschaft mit Patchway fährt am 15. Juni eine Delegation aus Gauting nach Patchway (nicht umgekehrt, wie es im Text vermittelt wird).

Europatag am 9. Mai 2021

Am Sonntag, den 9. Mai war nicht nur Muttertag, sondern auch Europatag. Der deutsch-französisch-englische Verein Gauting e.V. stieß auf Letzteres virtuell an.

Beim generationenübergreifenden, trinationalen Online Meeting am 27. April 2021 – diese virtuellen Meetings finden seit Mai 2020 zwischen den drei Partnerstädten regelmäßig statt – hatten die Teilnehmer die Idee, auf den Europatag online anzustoßen.

Das einstündige Online Meetings am 9. Mai um 20:00 Uhr lief folgendermaßen ab:

  • Die Vorsitzende erläuterte die Entstehungsgeschichte des Europatages
  • Jeder Teilnehmer stellte sich mit dem eigenen Namen und dem Namen seines Wohnortes vor
  • Jeder Teilnehmer äußerte Gedanken, die er mit Europa assoziierte
  • Es folgte ein gemeinsames Anstoßen auf Europa
  • Nach dem offiziellen Teil fand ein informeller Austausch statt

Mit von der Partie waren die Vorsitzenden der drei Städtepartnerschaftsvereine, Madame Corinne Torres, Frau Adriana Scipio und Mr. John Thomas, die frühere Vorsitzende Frau Renate Dengler, die frühere Schriftführerin Frau Christa Geigl, der stellvertretende Vorsitzende der Twinning Association, Mr. Alex Seaman, Vorstandsmitglied der Jumelage Madame Christel Schirmer und des dfev Frau Bethan Ilett sowie Schüler und weitere Interessierte. Schön, dass auch die Presse anwesend war, s. Zeitungsartikel vom 11. Mai 2021.

Europatag

Am 9. Mai 1950 schlug Frankreichs Außenminister Robert Schuman vor, aufbauend auf einer Idee von Jean Monnet, eine Produktionsgemeinschaft für Kohle und Stahl aufzubauen. Diese wurde Schuman-Erklärung genannt und führte zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl, auch Montanunion genannt. Das war der Grundstein für die schrittweise Vereinigung Europas. Die europäische Gemeinschaft sollte Frieden, Demokratie und Wohlstand im Europa der Nachkriegszeit gewährleisten.

1985 wurde beim Mailänder Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs beschlossen, den Europatag am 9. Mai zu feiern. Die europäische Flagge dient dabei als Symbol für die Einheit und Identität Europas. Die zwölf Sterne bedeuten Vollkommenheit und Einheit. Die Zahl der Sterne hat nichts mit der Anzahl der Mitgliedstaaten zu tun.