Schlagwort-Archive: Gauting

Online-Dinner der Handballer

Pia Langer

Essen mit Freunden in Zeiten von Corona über die Grenzen hinweg.

Deutsche und Franzosen verabredeten sich für den 8. Mai 2020 zu einem gemeinsamen Essen via Zoom. Während die Teilnehmer ihre Speisen zubereiteten,  die von Gegrilltem über Fischgerichte und  sonstige Leckereien reichten, (oder auf den Lieferservice der in Corona-Zeiten stark gebeutelten Restaurants warteten,  die manche Teilnehmer mit geliefertem Essen gerne unterstützen wollten), tauschten sie sich lebhaft über gemeinsame zukünftige Projekte aus. 

Nachdem ein Online-Dinner für alle ein Novum war, waren alle ziemlich gespannt und mussten feststellen, dass die Einrichtung der Technik nicht sofort auf Anhieb bei allen funktionierte, so dass man auch noch gleichzeitig auf ein anderes Video-Portal zum Live-Chat wechselte. Nachdem die Anfangsschwierigkeiten jedoch behoben waren und im Anschluss auch nicht mehr alle gleichzeitig redeten und lachten, wurden konstruktive Vorschläge gemacht und zukünftige Projekte besprochen. Besonders hervorzuheben ist auch der Wunsch, auf französischer Seite die Jumelage nachhaltig umzustrukturieren.

Zusammenfassend bleibt festzuhalten, dass das vom Deutsch-Französischen Bürgerfonds angestoßene Online-Dinner bei allen Teilnehmern sehr gut angekommen ist. Zum einen war es eine gelungene Abwechslung mit viel Spaß während dem strengen Lock-Down in beiden Ländern. Zum anderen wurden gemeinsame Projekte festgehalten und neue Ansätze der Fortführung der Partnerschaften kreiert.

Fahrt nach Clermont-l’Hérault 2019

Am Samstag, den 26. Oktober 2019 um 5:30 Uhr trafen wir uns am Bahnhof in Gauting, wo uns ein Reisebus erwartete. Nach einer sehr entspannten Fahrt über Bern kamen wir gegen 20:00 Uhr in Clermont an, wo wir von unseren Gastfamilien herzlich empfangen wurden.

Wir verbrachten vier sehr abwechslungs- und erlebnisreiche Tage. Am Mittwoch, dem 30. Oktober, nach einem kurzen Aufenthalt auf dem pulsierenden, faszinierenden, bunten Markt von Clermont, wo sich einige von uns noch mit Wein, Wahlnüssen oder Öl versorgten, fuhren wir nach Chambéry. Dort hatten wir einen Zwischenstopp. Nach einer Stadterkundung nahmen wir ein Abendessen ein und kehrten in unser Hotel zurück. Am nächsten Morgen, nach einem guten Frühstück, bei dem es auch frisch gebackene Madeleines gab, ging es um 9:00 Uhr wieder Richtung Gauting, wo wir am frühen Abend ankamen.

Es war eine sehr angenehme und trotz des dichten Programms und der langen Fahrt eine äußerst entspannte Reise. Vielen Dank natürlich an unsere französischen Freunde für das tolle Programm und die vorzügliche Verkostung, aber auch an Herrn Dr. Ulrich Hettinger für die Initiative und Durchführung.

Hier das Programm auf französisch und deutsch, das wir bei unserer Ankunft von der Jumelage erhielten:

Besuch des Ensemble Scolaire Saint-Guilhem

Adriana Scipio

Am 28. Mai 2019 reisten 18 französische Schüler und zwei Lehrerinnen des Ensemble Scolaire Saint-Guilhem aus unserer Partnerstadt Clermont l`Hérault nach Gauting, um am folgenden Abend an der Podiumsdiskussion zum Thema „Was zählt im Leben“ teilzunehmen. Schön, dass sich die Gäste in englischer Sprache an der Diskussion beteiligten. Die Klasse hatte sich bereits vorab mit diesem Thema auseinandergesetzt und überreichte uns ein diesbezügliches Poster. Die „Big Five“ der Franzosen waren: Familie, Freunde, Gesundheit, Liebe, Glück. Es folgten in der Reihenfolge sechs bis zehn: Freiheit, Bildung, Friede, Musik und Reisen.

Am Donnerstag, Christi Himmelfahrt, ging es in die KZ-Gedenkstätte nach Dachau, wo wir eine exzellente Führung in englischer Sprache erhielten. Die französischen Schüler wurden sowohl für ihr Interesse als auch ihr gutes Englisch gelobt. Durch den Besuch wurde uns wieder bewusst, wie wichtig Demokratie und Menschenrechte sind.

Am Freitag standen Unterrichtsbesuche auf dem Programm. Die Schüler nahmen vor allem am Englisch- und Französischunterricht teil. Die Englischlehrerin einer deutschen Klasse freute sich, dass sie die deutschen Schüler nicht ermahnen musste, Englisch zu sprechen. Die Klasse war begeistert, sich in der Fremdsprache auszutauschen. Zwei französische Schüler konnten Deutsch und somit den Mathematikunterricht  sowie den Unterricht in Hauswirtschaft und Ernährung besuchen. Sie genossen es, Chili zu kochen, Salat vorzubereiten sowie dann auch mit unseren Schülern zu essen. Zwei französische Schüler, die in einer 9. Klasse eine Schulaufgabe mitgeschrieben hatten, freuten sich, dass der Englischlehrer auch ihre Schulaufgabe gleich korrigierte und sie ihnen zurückgab. Ihre Freude war groß, als sie die gute Bemerkung sahen. Ein Highlight war auch die Musikstunde in englischer Sprache hielt. Hier lernten die Schüler einer 8. Klasse zusammen mit den französischen Schülern über Jazz, Blues, Gospels und Work Songs. Am Abend übten sie bayerische Volkstänze in den Räumen des örtlichen Trachtenvereins, s. Zeitungsartikel im Münchner Merkur.

Am Samstag ging es dann zum Schloss Neuschwanstein. Schön, dass uns auch einige deutsche Schüler und eine Gastmutter begleiteten.

Am Sonntag war Familientag, der äußerst unterschiedlich verbracht wurde. So besuchten Familien  beispielsweise den Englischen Garten, ein Gastschüler konnte mit seinem Gastvater, einem Piloten, in einem Kleinflugzeug bis zu den Alpen und zurück fliegen, andere wanderten um den Schliersee.

Am Montag wurden wir von Bürgermeisterin Dr. Kössinger im Rathaus verabschiedet, dann ging es noch zum Starnberger See, wo einige Schüler trotz des kühlen Wassers in den See sprangen. Anschließend ging es mit der S-Bahn zum Flughafen, von wo unsere Gäste nach Marseille zurückflogen.

Es wäre schön, wenn die Beziehung zu dieser tollen Schule der Gautinger Partnerstadt aufrechterhalten werden könnte. Weitere Berichte von Eltern, Schülern und Lehrern finden Sie in den Schulnachrichten

Frühjahrsmarkt 2019

Wir hatten einen Stand/eine Bude, vor dem Rathaus mit Fähnchen und dann den Aufbau im Foyer aus mehreren Tischen, Stühlen und Stellwänden um die Malaktion umzusetzten. Herr Dr. Wagner von Gauting hilft hatte mit seinen EU-Aktions-Kollegen den Europa-Stand direkt neben unserer Bude zum Rathauseingang hin, mit Bio-Weinverkostung. Zudem gab es im Foyer Aufsteller im Rahmen des Malwettberbes der Grundschule zum Europatag. Das hat gut mit unserer Malaktion harmonisiert.

Frau Kössinger hat uns besucht, es gab einen Pressetermin und sie überreichte den ersten Künstlerinnen Ihre Gewinne: Gutscheine der Buchhandlung Kirchheim. Im weiteren Lauf des Nachmittags haben sich weitere Kinder auf Leinwänden und Papier zum Thema Europatag verewiglicht.

Da das Wetter den Andrang recht gezügelt hat, waren entsprechend weniger Kinder unterwegs. Allerdings hat dies mit der Anzahl an Leinwänden und Malmöglichkeit, sowie mit unseren, im Vorfeld organisieren Gewinnen harmonisiert. So hatten letztendlich wirklich jeder Teilnehmer der Malaktion einen Gutscheine der Buchhandlung Kirchheim gewonnen und Streit um Leinwände und Malplätze gab es auch keinen. Zudem gab es auch ein Quiz über Flaggen, Geografie sowie Euromünzen der EU-Länder.

Utensilien zum DFEV-Quiz auf dem Frühjahrsmarkt

45-jähriges Partnerschaftsjubiläum mit Clermont l’Herault in Gauting

Vom Donnerstag, 27. September, bis Sonntag, 30. September 2018, waren 24 Gäste aus Clermont und fünf aus Patchway zu Besuch in Gauting. Nach einer kurzen Begrüßung der Gäste im Rathaus wurden die ausländischen Vereinsmitglieder von ihren Gastfamilien abgeholt und verbrachten mit ihnen den ersten Abend. Am nächsten Tag ging es auf die Wies’n und am Abend trafen wir uns im Vereinsheim der Gautinger Trachtler, um bayerische Tänze einzuüben und bayerische Schmankerl zu genießen. Herzlichen Dank an den Trachtenverein für die freundliche Einladung.

Am Samstag stand auf Wunsch unserer französischen Gäste der Besuch der Gedenkstätte Dachau auf dem Programm. Anschließend kehrte die Gruppe in der Altstadt zu einem gemeinsamen Mittagessen ein und danach fand noch eine Altstadtführung statt.

Abends lud die Gemeinde zum offiziellen Festabend im Großen Sitzungssaal ein. Während die französische Gruppe am Sonntagvormittag wieder mit ihren drei Kleinbussen Richtung Frankreich fuhr, reisten die englischen Gäste erst am Montag wieder zurück.

Die französische Gruppe singt uns beim Festakt im Gemeindesaal ein Ständchen vor

Bereits im Mai 2018 (vom 17. – 22. Mai 2018) fanden die Jubiläumsfeiern in Clermont l’Herault statt. Bei diesem Anlass war auch eine offizielle Delegation Gautings zusammen mit Mitgliedern aus dem Partnerschaftsverein zugegen. Unter … findet sich ein Bericht dazu. Weitere Eindrücke kann man auch der lokalen französischen Zeitung Midi Libre vom 25. Mai 2018 (s.a. Menüpunkt Presse) entnehmen.

Bericht von der 45-Jahr-Feier in Clermont l’Herault

Pia Langer

50 Teilnehmer machten sich an Pfingsten (21.05.2018) mit Bus, PKW und Flugzeug aus Gauting auf den Weg nach Clermont l’Herault, um dort das 45-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft der beiden Gemeinden zu feiern. Als offizielle Vertreter des Rathauses reisten die Bürgermeisterin Frau Dr. Kössinger mit ihrem Ehemann und Willi Rodrian aus der Gemeindeverwaltung an, den DFEV vertrat als neu gewähltes Vorstandsmitglied Pia Langer. Die jugendlichen Schüler der Musikschule Gauting mit ihrem Lehrer sollen nicht unerwähnt bleiben, trugen sie doch während des gesamten Aufenthalts immer wieder zur musikalischen Untermalung bei. Auch die Bürgermeisterin von Patchway und der Vertreter des englischen Partnerschaftsvereins waren der Einladung zu diesem besonderen Anlass gefolgt.

Nach der Zimmerverteilung und einem Aperitif in einem der schönen Cafes auf der Esplanade im Ortszentrum, traf man sich zu einem kleinen Imbiss im Lycee du Cep d’or, wo die deutschen Gäste aufs Herzlichste begrüßt wurden. Die meisten legten sich nach der anstrengenden Reise bald schlafen, stand doch am nächsten Morgen bereits um 9 Uhr der Besuch eines Weinkellers mit Verkostung auf dem Programm. Hervorragendes Olivenöl konnte man im Anschluss in einer Olivenmühle probieren. Für die Jugendlichen hatten die französischen Gastgeber eine Stadterkundung organisiert.

Sodann ging es an den Lac du Salagou, wo der französische Oliven-und Weinbauernverband eine besondere Ehrung verdienter Gautinger in Originalkostümen mit Musik und viel Promborium vornahm. Nach einer leckeren „Grillade“, hieß es dann schon zum viel umjubelten Konzert der Gautinger Bigband aufzubrechen, bevor der Festabend in der wunderschönen alten Kirche im Zentrum Clermonts stattfand, zu dem auch die Jugendlichen des Gautinger Jugendzentrums dazu stießen, die wie jedes Jahr an Pfingsten eine Jugendfreizeit am Campingplatz des Lac du Salagous verbrachten.

Nach einem köstlichen mehrgängigen Essen mit ausreichender Weinbegleitung wurden die offiziellen Reden anlässlich der Feierlichkeiten gehalten und die Gastgeschenke überreicht. Das mitgebrachte Bierfass öffnete Frau Dr. Kössinger gekonnt mit wenigen Schlägen, so dass sich die französischen Freunde am geschenkten bayerischen Bier erfreuen konnten und sogar das gelieferte Holzfass käuflich erwerben wollten. Eine vom DFEV überreichte Schnupftabakmaschine brachte das bayerische Brauchtum näher und fand großen Anklang.

Sonntagvormittag wurden von den Vertretern der französischen, englischen und deutschen Gemeinden und den Vertretern der jeweiligen Partnerschaftsvereine die weiteren geplanten Projekte und Aktivitäten im Rathaus besprochen und der Termin für den Gegenbesuch der Franzosen im September festgelegt. Der Vertreter der spanischen Stadt Huercal Overa , mit der Clermont ab September eine weitere Städtepartnerschaft eingeht, war ebenfalls anwesend.

Das gemeinsame Konzert der französischen und deutschen Musikschule bildete eines der Highlights des Besuchs und man unterhielt sich auch beim anschließenden Aperitif und dem letzten gemeinsamen Essen noch lange über die wunderbar gespielten Stücke und den herrlichen Gesang.

Amandea Ackermann, Sängering aus Gauting, und das Orchester der Musikschule Gauting bei der Jubiläumsfeier in Clermont l’Herault

Am nächsten Morgen hieß es für die meisten auch schon wieder Abschied nehmen und die Heimfahrt anzutreten.

Für alle war es eine unvergessliche Reise und wir freuen uns, beim Gegenbesuch die liebgewonnenen Freunde in Gauting begrüßen zu dürfen.

Weitere Eindrücke s. a. Menüpunkt Presse (Midi Libre vom 25. Mai 2018).